[kontakt]


Spendenkonto
Klartext e.V. 737607 Postbank Frankfurt
BLZ 50010060

" ... klar als die Nummer 1 empfehlen" -
Rezension in AKP, Fachzeitschrift für Alternative Kommunalpolitik 1/2011

Unter den vielen, vielen Büchern, die zur jüngstem Krise erschienen sind, sticht der äußerlich bescheiden aufgemachte, allerdings auch besonders preisgünstige Band aus der Feder von Rainer Roth hervor. Der Autor verfolgt nicht nur die Absicht, Klartext zu reden, sondern tut dies auch in einer Diktion, die normal Lesekundigen verständlich ist - ohne Abitur und 15-semestriges Soziologiestudium. Das findet man unter den politischen Autoren heute viel zu selten. Der Frankfurter Sozialwissenschaftler hat den Band in zwei Teile untergliedert. Im I. Teil führt er in die Ursachendiskussion zur Finanz- und Wirtschaftskrise ein. Er widerlegt dabei einige Fehlurteile (Gier der Manager) und rekurriert dann stark auf Marx'ens Unterkonsumtionstheorie, wenn er die mangelnde Zahlungsfähigkeit auf dem Binnenmarkt (infolge des anhaltenden Reallohnabbaus und der Arbeitslosigkeit) als zentrale Krisenursache benennt. Im II. Teil diskutiert er "Lösungen", wohlgemerkt in Anführungszeichen, da Roth letztlich im Nexus des kapitalistischen Systems eine krisenfreie Wirtschaftsentwicklung für illusionär hält. Abschließend greift er die Frage auf, ob eine Rückkehr zur "sozialen Marktwirtschaft" möglich ist und wünschenswert wäre. Von den zahlreichen Rezensionsexemplaren, die die AKP-Redaktion in den letzten zwei, drei Jahren zur Krisenthematik erhalten hat, würde ich das vorliegende Buch klar als die Nummer 1 empfehlen.

Gerald Munier (Bielefeld)

kampagne


Kampagne für einen gesetz- lichen Mindestlohn 10 Euro pro Stunde, lohnsteuerfrei, neu gestartet! Klick aufs Bild!

hier online unterschreiben

10-30-500-Blues

Kartoon von Kola ©

mehr Kartoons von Kola

demografie-lüge

Inhalt&Einleitung

Bestelladresse

Flugblatt zur Broschüre

krise


Bestelladresse

klartext


Stand:12. Dezember 2012